Jobcenter Zeitz ermöglicht Auslandspraktika.

Projekt baut Barrieren für Langzeitarbeitslose ab. Jobcenter und Träger haben Verbesserung der Arbeitsmarktchancen im Blick.

Mal für einen Monat raus aus Deutschland und rein ins Auslandspraktikum nach Dänemark, Polen oder Frankreich? Diese Möglichkeit bietet das Projekt Mobil ohne Barrieren (MOBA), das am 11.März in Zeitz beginnt.

Teilnehmen können Arbeitssuchende jeglichen Alters, welche durch das Jobcenter betreut werden und ein Interesse daran haben, ihre Beschäftigungschancen durch die Erfahrung eines Auslandsaufenthaltes auszubauen. Während der Projektteilnahme laufen die Leistungen durch das Jobcenter weiter. Kosten für Anund Abreise, Unterbringung und Verpflegung im Ausland werden über das Projekt finanziert. Warum ein Praktikum im Ausland?

Die Gründe sind vielfältig. Zum einen eröffnet ein Auslandsaufenthalt neue Sichtweisen und Möglichkeiten, die man im Alltag nicht gewinnen kann. Die neuen Menschen, die fremde Kultur und Sprache werden innerhalb von wenigen Wochen weniger fremd und auch über sich selbst kann man in ungewohnten Situationen viel lernen. Zudem fordern Arbeitgeber immer öfter ‚Flexibilität‘ und ‚Mobilität‘ – und womit kann man diese besser nachweisen als mit einer Arbeitserfahrung im Ausland?

Doch MOBA besteht nicht nur aus einem Auslandsaufenthalt. Während der ca. 9-wöchigen Vorbereitungszeit werden die Teilnehmenden auf Land, Leute und die Sprache vorbereitet. Dazu kommen Schulungen in den Bereichen Kommunikation, Konfliktmanagement und Computerkompetenz. Zudem werden sowohl in der Vor- als auch in der Nachbereitungszeit 2-wöchige Inlandspraktika absolviert, bei denen das neu Gelernte gleich umgesetzt werden kann.

Auch ein intensives Vermittlungscoaching ist Teil der Nachbereitung – in dieser Phase arbeiten die Teilnehmenden gemeinsam mit den DozentInnen daran, die erworbenen Kenntnisse und Ideen zu Möglichkeiten werden zu lassen. Bevor es mit dem Projekt richtig losgeht, findet eine Vorbereitungswoche beim Bildungsträger BVU GmbH in Zeitz statt. Während dieser Zeit werden alle Fragen rund ums Projekt beantwortet und individuelle Möglichkeiten zur erfolgreichen Projektumsetzung gesucht . Am Ende der Vorbereitungswoche kann man sich für die Teilnahme am Projekt entscheiden.

Interessierte können sich ab sofort bei ihren Ansprechpartnern beim Jobcenter in Zeitz oder beim Projektträger QFC melden!

Tel.: 0345 217 68 -49
E-Mail: moba@qfc.de
Web: qfc.de

MOBA ist ein Projekt des Programms ‚Integration durch Austausch – IdA‘ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

[button color=”light” link=”http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/moba/” target=”blank”]MOBA auf qfc.de[/button][button color=”red” link=”http://qfc-news.com/?s=MOBA&x=8&y=2″ target=””]Artikel mit MOBA[/button]

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.