Beiträge

Jobcenter Zeitz ermöglicht Auslandspraktika.

Projekt baut Barrieren für Langzeitarbeitslose ab. Jobcenter und Träger haben Verbesserung der Arbeitsmarktchancen im Blick. Weiterlesen

QFC mit Partnern bei 17. Hochschultagen.

17. Hoschschultage mit Fachtagung Chemie- und Umwelttechnik: Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit

Vom 13.- 14.03.2013 findet im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung 2013 die Fachtagung Chemie- und Umwelttechnik an der Universität Duisburg/Essen (Campus Essen) statt. (Programm der Fachtagung / PDF)

Unter dem Motto „Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit“ stellen Akteure und Gestalter der beruflichen Bildung aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule brisante Impulse, innovative Gedanken und interessante Konzepte der beruflichen Aus- und Weiterbildung zur Diskussion. Prof. Felix Rauner, Leiter der Forschungsgruppe Berufsbildungsforschung an der Universität Bremen (i:BB), Dr. h. c. Rolf Pfrengle, Präsidiumsbeauftragter für die duale Ausbildung in der Leibniz-Gemeinschaft,  und Dirk Meyer, Geschäftsführer Bildung, Wirtschaft, Arbeitsmarkt des Bundesarbeitsgeberverbands der Chemie e. V, werden die Fachtagung durch Keynote-Vorträge thematisch eröffnen.

Im Rahmen der Fachtagung stellen wir die QFC-Projekte CaeSaR (CSR-Aktivitäten für ethische und soziale Lösungen zur Schaffung eines innovativen Arbeitsumfelds und für nachhaltigen Ressourceneinsatz) und PFiFV (Frauen in Führungsverantwortung) vor.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte unseren Buttons:

[button color=“red“ link=“http://www.uni-due.de/imperia/md/content/hochschultage-2013/fachtagung_07-chemie-_und_umwelttechnik-6.pdf“ target=“blank“]Programm Fachtagung[/button][button color=“blue“ link=“http://www.uni-due.de/hochschultage-2013/fachtagungen“ target=“blank“]Übersicht Fachtagungen[/button][button color=“light“ link=“http://www.uni-due.de/hochschultage-2013/“ target=“blank“]Website Hochschultage[/button][button color=“blue“ link=“http://www.bag-nawu.de/index.php?id=21″ target=“blank“]BAG NAWU[/button]

QFC-Praktikum festigt Berufsziel bei Jugendlichen.

Eine Woche freiwillig Azubi auf Probe. Warum es sich für Schüler-/innen lohnt, das Basecap gegen einen Schutzhelm zu tauschen und eine ungewöhnliche Ferienwoche in einem Betrieb zu verbringen.

Während die einen am Joystick spielen oder chillen stehen andere am Schraubstock oder im Labor. Seine erste Ferienwoche zu gestalten gibt es bei Jugendlichen unterschiedliche Vorstellungen.

Für 47 Sekundarschüler-/innen war klar: wir machen einen auf Azubi. Sie absolvierten in Leuna, Hettstedt und Zeitz ein einwöchiges freiwilliges Praktikum, ermöglicht durch ein Projekt von QFC (Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH). Bei 80 Prozent der Teilnehmer-/innen ging die Rechnung auf, sie bleiben nun endgültig bei ihrem Berufsziel und bewerben sich in der Industrie um einen Ausbildungsplatz. Etliche von ihnen wollen sich sogar im Praktikumsbetrieb bewerben.
Für jene jedenfalls, die von den betreuenden Ausbildern und Auszubildenden eine Topeinschätzung bekamen stehen die Chancen gut. Doch auch die anderen nehmen aus dem Praktikum neben wichtigen Erfahrungen ein Stück mehr Selbstvertrauen mit. Sie wissen, was sie können und haben gelernt wie und was sie an sich noch arbeiten müssen.

Das Projekt „Fit für die Industrie“ ermöglicht Jugendlichen eine Woche lang diese intensive betriebsnahe Praxiserfahrung. In den Berufsfeldern Metall, Elektrotechnik/Elektronik und Chemie testen Sie unter echten Ausbildungsbedingungen ihr Wissen und Können, letztlich ihre persönliche Eignung für einen Beruf in der Industrie.

Diese Ergebnisse sind für das vom Land Sachsen-Anhalt und dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt wichtig, denn Schülerinnen und Schüler, die ihre berufliche Zukunft in der Industrie des Landes sehen, können bis Aufnahme einer Ausbildung persönlich begleitet werden.
Deshalb arbeitet das Projekt eng mit Unternehmen der Industrie zusammen. Die MIBRAG in Zeitz und IBLM in Leuna sind bereits langjährige Partner als Praktikumbetriebe. Erstmals konnte mit der Mansfeld Kupfer Messing GmbH MKM im Landkreis Mansfeld-Südharz ein Praktikum angeboten werden. Hier waren die Teilnehmer tagsüber im Praktikum und verbrachten nach der Arbeitszeit ihre Freizeit bei freier Kost und Logie auf Schloss Mansfeld.

Fazit bei Ausbildern und Teilnehmern an allen drei Standorten: das Praktikum hat sich für alle Beteiligten gelohnt.

Pressestimmen: „Schnupperwoche bei MKM“ Mitteldeutsche Zeitung

[button color=“red“ link=“http://www.sachsen-anhalt.de/“ target=“blank“]Sachsen-Anhalt[/button][button color=“red“ link=“http://ec.europa.eu/esf/home.jsp?langId=de“ target=“blank“]Europäischer Soziafonds[/button][button color=“light“ link=“http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/fit-fuer-die-industrie/“ target=“blank“]Fit für die Industrie[/button]

Projekt NUR MUT auf Kurs.

Initiativkreise treffen wichtige Weichenstellungen für den erfolgreichen Gang des Projektes NUR MUT – Chance für Ausbildung.

In den Chemieregionen Leuna und Bitterfeld-Wolfen haben sich die Initiativkreise aus VertreterInnen von ansässigen Unternehmen, der Kooperationspartner (Bildungsträger AVO, BAL und BWB), der IG BCE Bezirk Halle-Magdeburg, der IHK Halle-Dessau und des QFC auf nächste gemeinsame Schritte verständigt.

Bodo Bastian erläutert Tarifvertrag StartPlus

Im Mittelpunkt stehen dabei die Gewinnung von Jugendlichen für das Projekt, die Bereitstellung von Praktikumsplätzen und die weitere Verbreitung der Projektidee. So ist vereinbart, dass die beteiligten Unternehmen bis Ende Juni die Anzahl der bereitgestellten Praktikumsplätze anzeigen.

Erörtert wurden ferner Fragen zur Umsetzung des Projektes sowie die Situation der einzelnen Firmen im Bezug auf Ausbildung und die Auswirkungen des demografischen Wandels.
Erste Erfolge sind bereits sichtbar. Aber es bleibt noch viel zu tun bis sich die Initiativkreise erneut zusammensetzen.

Foto: Danny Mertens

[button color=“light“ link=“http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/nur-mut-chance-fuer-ausbildung/“ target=“blank“]mehr über NUR MUT[/button][button color=“light“ link=“http://qfc.de/qfc.de/fileadmin/inhalte/Erstausbildung/Projekte/Nur_Mut/Downloads/Infoblatt_Nur_Mut.pdf“ target=“blank“]Informationsblatt[/button][button color=“red“ link=“http://www.qfc.de“ target=“blank“]Link auf qfc.de[/button]

Lidt hurtigere! In Dänemark sich selbst erleben.

Von den schweren ersten Stunden in der Fremde und wie Verständlichmachen helfen kann. Ein Bericht von der Projektarbeit mit Teilnehmerinnen im Ausland. Weiterlesen

QFC mit ostdeutschen Praxisbeispielen.

100 Betriebsrätinnen und Fachleute debattierten über Familie und Beruf, Wunscharbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle. QFC stellt gute Praxisbeipiele aus Ostdeutschland vor.

Weiterlesen

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien