Beiträge

Berufswahl-SIEGEL Ziel vieler Schulen.

18 Bewerbungen bei Ausschreibungsschluss. Berufswahl-SIEGEL hat sich etabliert. Weiterlesen

QFC-Praktikum festigt Berufsziel bei Jugendlichen.

Eine Woche freiwillig Azubi auf Probe. Warum es sich für Schüler-/innen lohnt, das Basecap gegen einen Schutzhelm zu tauschen und eine ungewöhnliche Ferienwoche in einem Betrieb zu verbringen.

Während die einen am Joystick spielen oder chillen stehen andere am Schraubstock oder im Labor. Seine erste Ferienwoche zu gestalten gibt es bei Jugendlichen unterschiedliche Vorstellungen.

Für 47 Sekundarschüler-/innen war klar: wir machen einen auf Azubi. Sie absolvierten in Leuna, Hettstedt und Zeitz ein einwöchiges freiwilliges Praktikum, ermöglicht durch ein Projekt von QFC (Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH). Bei 80 Prozent der Teilnehmer-/innen ging die Rechnung auf, sie bleiben nun endgültig bei ihrem Berufsziel und bewerben sich in der Industrie um einen Ausbildungsplatz. Etliche von ihnen wollen sich sogar im Praktikumsbetrieb bewerben.
Für jene jedenfalls, die von den betreuenden Ausbildern und Auszubildenden eine Topeinschätzung bekamen stehen die Chancen gut. Doch auch die anderen nehmen aus dem Praktikum neben wichtigen Erfahrungen ein Stück mehr Selbstvertrauen mit. Sie wissen, was sie können und haben gelernt wie und was sie an sich noch arbeiten müssen.

Das Projekt “Fit für die Industrie” ermöglicht Jugendlichen eine Woche lang diese intensive betriebsnahe Praxiserfahrung. In den Berufsfeldern Metall, Elektrotechnik/Elektronik und Chemie testen Sie unter echten Ausbildungsbedingungen ihr Wissen und Können, letztlich ihre persönliche Eignung für einen Beruf in der Industrie.

Diese Ergebnisse sind für das vom Land Sachsen-Anhalt und dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt wichtig, denn Schülerinnen und Schüler, die ihre berufliche Zukunft in der Industrie des Landes sehen, können bis Aufnahme einer Ausbildung persönlich begleitet werden.
Deshalb arbeitet das Projekt eng mit Unternehmen der Industrie zusammen. Die MIBRAG in Zeitz und IBLM in Leuna sind bereits langjährige Partner als Praktikumbetriebe. Erstmals konnte mit der Mansfeld Kupfer Messing GmbH MKM im Landkreis Mansfeld-Südharz ein Praktikum angeboten werden. Hier waren die Teilnehmer tagsüber im Praktikum und verbrachten nach der Arbeitszeit ihre Freizeit bei freier Kost und Logie auf Schloss Mansfeld.

Fazit bei Ausbildern und Teilnehmern an allen drei Standorten: das Praktikum hat sich für alle Beteiligten gelohnt.

Pressestimmen: “Schnupperwoche bei MKM” Mitteldeutsche Zeitung

[button color=”red” link=”http://www.sachsen-anhalt.de/” target=”blank”]Sachsen-Anhalt[/button][button color=”red” link=”http://ec.europa.eu/esf/home.jsp?langId=de” target=”blank”]Europäischer Soziafonds[/button][button color=”light” link=”http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/fit-fuer-die-industrie/” target=”blank”]Fit für die Industrie[/button]

QFC-Berufswahl-SIEGEL an Schulen vergeben.

12 mal strahlende Gesichter in Magdeburg bei Empfang Zertifikate des Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt.

Für ihre vorbildliche Arbeit in der Berufswahlorientierung nahmen in Magdeburg 12 Schulen die Zertifikate des Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt in Empfang.

Der feierlichen Übergabe bei der IHK Magdeburg wohnten etwa 200 Gäste aus den Schulen, der Wirtschaft,  der Politik und dem gesellschaftlichen Leben bei.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Kultusminister Stefan Dorgerloh, der auch die Festansprache hielt. An Schülerinnen und Schüler gewandt betonte der Minister, die richtige Berufswahl zu treffen sei ein der wichtigste Schritt an der Schwelle zur weiteren beruflichen Entwicklung.

Schwellen haben stets einen ganz bestimmten Zweck. Um sie zu überwinden musst du Schritte machen, einen nach dem anderen. Den Schritt nach oben damit du darüber hinweg kommst und den nach vorn, um die Richtung zu bestimmen wohin du gehen willst”, so der Minister an die Schülerinnen und Schüler.

Dabei sei es wichtig, dass die Schule gerade an der Schwelle der Berufsfindung Unterstützung gibt. Ausdrücklichen Dank drückte Dorgerloh an die heute zertifizierten Schulen aus.

Unter den 12 ausgezeichneten Schulen sind 8, die das Berufswahl-SIEGEL erstmals erwerben. Damit sind im 6. Jahr seit Einführung des SIEGEL landesweit 32 Schulen zertifiziert.
Von den bereits zertifizierten Schulen waren 2012 vier zur Einreichung der Bewerbung für die Rezertifizierung aufgefordert. Alle vier Einreicher bestanden das Wiederholungsaudit und konnten ihre Zertifikate und eine Geldprämie in Empfang nehmen.

Zuvor hatten in ihren Grußworten IHK Präsident Klaus Olbricht und QFC-Geschäftsführer Helmut Krodel die Schulen für ihre systematische Arbeit in der Berufswahlvorbereitung gewürdigt. Besonders hoben die Redner das seit Jahren kontinuierliche und starke Wirken der Juroren hervor. Ohne das Engagegement der mehr als 60 ehrenamtlich tätigen Jurymitglieder hätte das Berufswahl-SIEGEL nicht die heute anerkannte hohe Qualität, wurde betont.

QFC-Projektleiterin Annette Eschner sprach in der Begrüßung das in Projekten stets aktuelle Thema der Finanzierung an und dankte den Sponsoren des Berufswahl-SIGEL und den Unterstützern der Festveranstaltung.

[tabs tab1=”Zertifizierung der Schulen” tab2=”Programm” tab3=”Sponsoren und Unterstützer” tab4=”Jury”]

[tab id=1]

Erstzertifikate gehen 2012 an folgende Schulen:

  • Sekundarschule „Adolf Diesterweg“ Stendal
  • Sekundarschule Schulzentrum Stadt Könnern
  • Förderschule für Lernbehinderte „J. H. Pestalozzi“ Schönebeck
  • Förderschule für Lernbehinderte „Pestalozzi“ Aschersleben
  • Sekundarschule „Johann Gottfried Herder“ Calbe
  • Sekundarschule „Maxim Gorki“ Schönebeck
  • Förderschule für Lernbehinderte „Am Klietzer See“ Klietz
  • Förderschule für Lernbehinderte „Pestalozzischule“ Sangerhausen

Schulen mit erfolgreicher Rezertifizierung 2012:

  • Sekundarschule I Wolfen-Nord
  • Sekundarschule Raguhn
  • Sekundarschule „Völkerfreundschaft“ Köthen
  • Förderschule für Lernbehinderte „Erich Kästner“ Bitterfeld

[/tab]
[tab id=2]

  • Jorge Cardoso: “Milonga” Robert Tecklenburg, Gitarre
  • Begrüßung
    Annette Eschner, Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH, Projektleiterin
  • Grußworte
    Klaus Olbricht, IHK Magdeburg, Präsident
    Helmut Krodel, Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH, Geschäftsführer
  • Festansprache zur Vergabe der Berufswahl-SIEGEL
    Stephan Dorgerloh, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt
  • Laudatoren
    Katrin Skirlo, DGB Sachsen-Anhalt, Landesjugendsekretärin
    Klaus Olbricht, IHK Magdeburg, Präsident
  • Übergabe der Zertifikate
  • Musik
    „Abschluss gegen unendlich“ Robert Tecklenburg spielt Robert Tecklenburg
  • Schlusswort
    Theatergruppe Herderschule Calbe

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Gitarristen Robert Tecklenburg, mehrfacher Preisträger in Musikwettbewerben auf Bundes- und Landesebene. Robert Tecklenburg kommt aus Magdeburg, ist leidenschaftlicher Musiker, frisch gebackener Elektroniker für Betriebstechnik und beginnt im Herbst ein Studium zum Ingenieurinformatiker.

[/tab]
[tab id=3]

Wir bedanken uns bei den Sposoren des Berufswahl-SIEGEL

Unser Dank gilt den Unterstützern der Vergabeveranstaltung

[/tab]

[tab id=4]

Agenturen für Arbeit
Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt
Berufsvorbereitungszentrum Wolfen
Bildungsakademie Leuna
Bildungsverbund Handwerk Altmark
Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft
DGB
DGB-Rechtsschutz
E.ON Avacon
Handwerkskammer Halle (Saale)
Helmar Liebscher
IG BCE Bezirk Halle-Magdeburg
Industrie-und Handelskammer Halle-Dessau
Industrie-und Handelskammer Magdeburg
InfraLeuna
K+S KALI, Werk Zielitz
KSB Halle
Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt
Landesarbeitsgemeinschaft Schule Wirtschaft Sachsen-Anhalt
Landeselternrat Sachsen-Anhalt
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulqualität
Landesschulamt
Landesschülerrat Sachsen-Anhalt
MIBRAG- Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft
Netzwerk geschlechtergerechte Berufsorientierung in Sachsen-Anhalt
Regionaldirektion Sachsen-Anhalt Thüringen
SKET Magdeburg
Städtische Werke Magdeburg
Technische Werke Naumburg [/tab]

[/tabs]

[button color=”orange” link=”http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/berufswahl-siegel/” target=””]Projekt Berufswahl-SIEGEL[/button]

QFC Berufswahl-SIEGEL wird festlich vergeben.

Zum 6. Mal Zertifizierung von Schulen mit vorbildlicher Berufsorientierung.

Im Beisein des Kultusministers, des Präsidenten der IHK Magdeburg und Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft werden kommende Woche in Magdeburg die begehrten “Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt” feierlich an Schulen unseres Landes übergeben.

Mit dem Berufswahl-SIEGEL wird den Schulen durch ein standardisiertes Zertifizierungsverfahren eine vorbildliche Berufswahlorientierung attestiert. Zur diesjährigen sechsten Vergabe erwerben acht Schulen das SIEGEL erstmals, vier haben das Zertifikat erfolgreich verteidigt (sie Schulen am Textende).

Die Vergabe des Berufswahl-SIEGEL erfolgt in einem zweistufigen Verfahren: den schriftlichen Bewerbungen nach einem standardisiertem Fragenkatalog und den Audits an den Schulen. In beiden Stufen wird die Arbeit der Schulen von einer unabhängigen Jury anhand einer Bewertungsmatrix bewertet. Grundlage sind einheitliche standardisierte Kriterien. In der ehrenamtlich tätigen Jury arbeiten 65 Personen aus Unternehmen, Verbänden, Kammern und anderen relevanten Institutionen mit.

Bisher sind in Sachsen-Anhalt 24 Schulen mit dem Berufswahl-SIEGEL zerzifiziert. Acht Schulen haben ihre Zertifikate mit erfolgreichen Audits verteidigen können.

Nun freuen wir uns darauf, wenn am Mittwoch, 11. Juli in Magdeburg weitere Schulen im feierlichem Rahmen ihre Zertifikate erhalten werden.

IHK Magdeburg / Sitzungssaal
Alter Markt 8 / 39104 Magdeburg
16.00 bis 18.00 Uhr

[tabs tab1=”Zertifizierung der Schulen” tab2=”Programm” tab3=”Sponsoren und Unterstützer” tab4=”Jury”]

[tab id=1]

Erstzertifikate gehen 2012 an folgende Schulen:

  • Sekundarschule „Adolf Diesterweg“ Stendal
  • Sekundarschule Schulzentrum Stadt Könnern
  • Förderschule für Lernbehinderte „J. H. Pestalozzi“ Schönebeck
  • Förderschule für Lernbehinderte „Pestalozzi“ Aschersleben
  • Sekundarschule „Johann Gottfried Herder“ Calbe
  • Sekundarschule „Maxim Gorki“ Schönebeck
  • Förderschule für Lernbehinderte „Am Klietzer See“ Klietz
  • Förderschule für Lernbehinderte „Pestalozzischule“ Sangerhausen

Schulen mit erfolgreicher Rezertifizierung 2012:

  • Sekundarschule I Wolfen-Nord
  • Sekundarschule Raguhn
  • Sekundarschule „Völkerfreundschaft“ Köthen
  • Förderschule für Lernbehinderte „Erich Kästner“ Bitterfeld

[/tab]
[tab id=2]

  • Jorge Cardoso: “Milonga” Robert Tecklenburg, Gitarre
  • Begrüßung
    Annette Eschner, Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH, Projektleiterin
  • Grußworte
    Klaus Olbricht, IHK Magdeburg, Präsident
    Helmut Krodel, Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH, Geschäftsführer
  • Festansprache zur Vergabe der Berufswahl-SIEGEL
    Stephan Dorgerloh, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt
  • Laudatoren
    Katrin Skirlo, DGB Sachsen-Anhalt, Landesjugendsekretärin
    Klaus Olbricht, IHK Magdeburg, Präsident
  • Übergabe der Zertifikate
  • Musik
    „Abschluss gegen unendlich“ Robert Tecklenburg spielt Robert Tecklenburg
  • Schlusswort
    Theatergruppe Herderschule Calbe

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Gitarristen Robert Tecklenburg, mehrfacher Preisträger in Musikwettbewerben auf Bundes- und Landesebene. Robert Tecklenburg kommt aus Magdeburg, ist leidenschaftlicher Musiker, frisch gebackener Elektroniker für Betriebstechnik und beginnt im Herbst ein Studium zum Ingenieurinformatiker.

[/tab]
[tab id=3]

Wir bedanken uns bei den Sposoren des Berufswahl-SIEGEL

Unser Dank gilt den Unterstützern der Vergabeveranstaltung

[/tab]

[tab id=4]

Agenturen für Arbeit
Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt
Berufsvorbereitungszentrum Wolfen
Bildungsakademie Leuna
Bildungsverbund Handwerk Altmark
Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft
DGB
DGB-Rechtsschutz
E.ON Avacon
Handwerkskammer Halle (Saale)
Helmar Liebscher
IG BCE Bezirk Halle-Magdeburg
Industrie-und Handelskammer Halle-Dessau
Industrie-und Handelskammer Magdeburg
InfraLeuna
K+S KALI, Werk Zielitz
KSB Halle
Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt
Landesarbeitsgemeinschaft Schule Wirtschaft Sachsen-Anhalt
Landeselternrat Sachsen-Anhalt
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulqualität
Landesschulamt
Landesschülerrat Sachsen-Anhalt
MIBRAG- Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft
Netzwerk geschlechtergerechte Berufsorientierung in Sachsen-Anhalt
Regionaldirektion Sachsen-Anhalt Thüringen
SKET Magdeburg
Städtische Werke Magdeburg
Technische Werke Naumburg [/tab]

[/tabs]

[button color=”orange” link=”http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/berufswahl-siegel/” target=””]Projekt Berufswahl-SIEGEL[/button]

In den Ferien fit machen für Industrieberufe.

Mit einer Woche Praktikum seine Ausbildungschancen verbessern? Für Schüler-/innen aus Vorabgangsklassen gibt es das Topangebot für die erste Ferienwoche im Juli. Weiterlesen

QFC-Berufswahl-SIEGEL: Jetzt bewerben!

Sachsen-Anhalts Kultusminister ruft Schulen zur Teilnahme auf. QFC zertifiziert zum sechsten Mal mit dem Berufswahl-SIEGEL Schulen für vorbildliche Berufswahlorientierung. 63 Schulen in vier Landkreisen können sich bewerben. Weiterlesen

Barrieren abbauen. Perspektiven eröffnen.

“Mobil ohne Barrieren (MOBA)” – neues QFC-Projekt unterstützt Arbeitslose mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt. Mit interkulturellem Training und betreuten Auslandspraktika will MOBA individuelle Stärken und Mobilität der Teilnehmer fördern. Weiterlesen