Beiträge

ANLIN beim BNE-Kongress Mitteldeutschland

Der Nationale Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) tourt von Februar bis Dezember 2018 durch Deutschland. Zu den rund 20 Veranstaltungen der BNE-Tour sind Fachleute sowie Bürger/-innen eingeladen, sich auszutauschen, zu vernetzen und gemeinsam die Umsetzung des Aktionsplans voranzutreiben. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Veranstaltung soll den Nationalen Aktionsplan in Deutschland in die Breite tragen.

Der BNE-Tour-Termin am 22. und 23. November 2018 fand im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt statt. Unter dem Motto „Neue Qualitäten im Blick – länderübergreifende Zusammenarbeit“ tauschten sich BNE-Vertreter/-innen und Interessierte aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen über ihre Erfahrungen mit der Verankerung von BNE in ihren Bundesländern aus. Die Veranstaltung schuf Anknüpfungspunkte und Impulse für neues Engagement zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE. Schwerpunkte bildeten im länderübergreifenden Kontext die Qualitätsentwicklung, die strukturelle Verankerung in Lehr- und Bildungsplänen sowie die stärkere Einbindung in die Lehrer/-innen- und Erzieher/-innenausbildung.

Das ANLIN-Team gestaltete einen Workshop zum Thema ‚BNE im Dualen System der Berufsbildung‘. Hier konnten sich Lehrkräfte und zivilgesellschaftliche Akteure über Strategien und Methoden zur Umsetzung von BNE in der beruflichen Bildung informieren sowie in einen konstruktiven Gedankenaustausch treten.

 

ANLIN gewinnt VCI-Preis

Beim Responsible-Care-Landeswettbewerb Hessen 2018 hat das Projekt ANLIN den zweiten Platz belegt.

„Unser Beitrag zu den UN-Nachhaltigkeitszielen“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Responsible-Care-Landeswettbewerb, der zur kontinuierlichen Verbesserung von Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Sicherheit in den Unternehmen der chemischen Industrie beitragen soll. Der jährlich stattfindende Wettbewerb ist ein Baustein der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ der deutschen Chemie. Im Rahmen der VCI-Mitgliederversammlung wurden am Mittwoch, 29. August 2018, die Preise übergeben.

Was ist ANLIN? Ein Erklärfilm von Sanofi

In diesem kurzen Video wird anschaulich erklärt, was das Projekt ANLIN ist und was es erreichen will.

Zweifacher Sieger in Sachen Nachhaltigkeit

Auszeichnung Netzwerke, BNE Agendakongress. Berlin, 27.11.2017, Copyright: BNE/Thomas Koehler/photothek.net

Gleich zwei Projekte des QFC wurden vom UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung als herausragende Bildungsinitiativen gewürdigt. Das Projekt ANLIN und das Q3SQ Netzwerk haben in Berlin am 27. November die besondere Ehrung durch die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, entgegennehmen können. Ihre Botschaft an die 63 ausgezeichneten Lernorte, Netzwerke und Kommunen:

„Sie alle machen deutlich, wie Nachhaltigkeit auch in den Strukturen des deutschen Bildungssystems verankert werden kann. Sie integrieren Prinzipien der Nachhaltigkeit in Inhalte und Methoden der Bildung, richten ihre Bewirtschaftung an Nachhaltigkeit aus, bilden ihre Mitarbeiter zu nachhaltiger Entwicklung weiter, und machen Nachhaltigkeit zum Thema in der Zusammenarbeit mit ihren Partnern. Ich wünsche mir, dass diese strukturbildenden Initiativen viele Nachahmer finden.“

Beide Projekte wurden mit ihrem innovativen Netzwerkansatz ausgezeichnet:

In ANLIN erreichte das Netzwerk bereits 120 Ausbilder/-innen und Auszubildende, um diese für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, motivieren und zu qualifizieren. Zur Umsetzung der Vision, alle Lernorte der beruflichen Bildung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu transformieren, arbeitet das Netzwerk eng mit Unternehmen und strategischen Partnern zusammen.

Das Q3SQ-Netzwerk hat ein Qualitätssiegel entwickelt, und zertifiziert danach Bildungsdienstleister insbesondere im Bereich der chemischen Industrie. Das Siegel bewertet die Implementierung von Sozial-und Nachhaltigkeitsstandards in die Aus- und Weiterbildung. In diesem Prozess agiert das Netzwerk gemeinsam mit den Sozialpartnern IG BCE und dem Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. und der Wissenschaft.

Frau Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für nachhaltige Entwicklung, formulierte in den Laudationes für die ausgezeichneten Netzwerke den Wunsch, dass die heterogenen Partner der Netzwerke einen wesentlichen Beitrag dazu leisten das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung in die Breite zu tragen und durch strukturbildende Maßnahmen für die kommenden Generationen zu verankern.

Weitere Informationen:

  • Zu den Projekten ANLIN und Q3SQ
  • Landkarte mit den ausgezeichneten Initiativen und weiteren Akteuren der BNE in Deutschland
  • BNE-Portal der Deutschen UNESCO-Kommission