Toolbox Cross-Mentoring

Vorteile für Mentor*innen

Cross-Mentoring ist eine Lernpartnerschaft, von der Mentor*innen ebenfalls profitieren können. Die Auswahl, wer als Mentorin oder Mentor geeignet ist, wird von der IG BCE getroffen und als Anerkennung der Erfahrungen und Führungsqualität empfunden.Foto_Vorteile_für_Mentorinnen

Im Dialog mit der Mentee werden neue Denkweisen aufgenommen und im Hinblick auf die eigene Betriebsratsarbeit ein Perspektivwechsel wie auch eine Selbstreflexion des eigenen Arbeits- und Führungsstils angeregt. So entwickeln Mentor*innen ihre Beratungskompetenz weiter und erkennen ihre eigenen Stärken und Schwächen im Bereich der Gesprächsführung.

Auf der individuellen Ebene können sich Synergieeffekte bei der Weiterentwicklung der beiden Tandem-Partner einstellen, die sich in der weiteren Arbeit sowohl vorteilhaft für die Mentees als auch für die Mentor*innen auswirken. Im Mittelpunkt des Mentorings steht die Weitergabe des eigenen Wissens und der eigenen Erfahrungen.

Während dieses Prozesses profitieren auch die Mentor*innen durch:

  • die Gelegenheit zur Selbstreflexion, sowohl der eigenen Arbeit als auch des Umgangs mit und im Gremium.
  • die Möglichkeit, über die Beobachtung und Beratung der Mentees und deren Arbeitsumfelds eigene Kompetenzen weiterzuentwickeln und zu stärken.
  • die Wertschätzung und Anerkennung der eigenen Kompetenz und Karriere.
  • die Erhöhung des Ansehens im beruflichen Umfeld.
  • die Möglichkeit, fachlich Neues von einer Mentee zu lernen.

Print Friendly, PDF & Email