Hey, wir sind Schüler/innen!

Schulen besuchen den Landtag 

„Hey, ich bin Heide“, „Hey, ich bin Jan“…nicht nur die Begrüßung der Protagonisten des Films über Demokratie und den Landtag war etwas, das gefiel. Überhaupt sei der Besuch im Landtag „sehr interessant und informativ“, waren sich zwei Schülerinnen der Sekundarschule aus Raguhn schnell einig.

Sie hatten 2018 erneut erfolgreich ihr Berufswahl-SIEGEL verteidigt und waren nun auf Einladung von QFC zu Besuch im Landtag von Sachsen-Anhalt. Wie funktioniert eigentlich repräsentative Demokratie und was würden Fachpolitiker auf kritische Fragen aus dem Schulalltag antworten? Das konnten die zwei Gruppen von Schulen aus Bernburg, Bismark, Raguhn, Wolfen und Klein Oschersleben live im Landtag erleben.

Diskussion mit Politikerinnen

Anlass für kritische Fragen gibt es aktuell im Schulalltag genug. Mangel an Lehrkräften, Unterrichtsausfall, zu wenig Mittel für Klassenfahrten – diese Probleme treibt nicht nur die Lernenden und Lehrenden um. Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen (SPD) und Angela Gorr (CDU) sind bildungspolitische Sprecherinnen ihrer Fraktionen. Sie stellten sich in jeweils einer Gruppe zum Gespräch. Kolb-Janssen weiß wovon die Rede ist. Welche Ideen es denn im Landtag gäbe, die schlimmste Not absehbar zu lindern, wollten Lehrkräfte wissen. Und sie machten auch Vorschläge, sozusagen aus der Praxis. Etwa solche wie Quereinsteigern am besten geholfen werden könne und dass bei Vergabe berufsorientierender Maßnahmen weniger auf „es lebe billig“ als denn auf Qualität und Nachhaltigkeit zu achten sei. Keine leichte, aber gute Diskussion. Kolb-Janssen sprach über konkrete bildungspolitische Entscheidungen, die jetzt im Landtag anstünden.
Ein Schüler wies auf beträchtlichen Unterrichtsausfall in Mathe hin. Darauf musste Angela Gorr einräumen, man kenne zwar das Problem und arbeite daran, doch die schnelle Lösung gäbe es nicht. Am Ende nahmen die Bildungspolitikerinnen Hinweise auf konkrete schulische Problemlagen und Lösungsansätze aus den Gesprächen auf.

Wissenswertes über Land und Leute

Etwas „leichter“ hatte es da Hans-Jürgen Ende. Der Mann vom Besucherdienst führte die Gruppen durch den Landtag und vermittelte viel Wissenswertes über Land, Leute und darüber, wie ein Landtag funktioniert. Welche Jugendlichen kennen schon das Prozedere während einer Landtagssitzung oder wissen, was ein „Hammelsprung“ ist? Wer hier im Landtag zu Besuch war, der jedenfalls weiß das. Und ein bisschen mehr.

Print Friendly, PDF & Email