GUTE ARBEIT in Sachsen-Anhalt – Besuch der Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration bei Mercer im Zellstoffwerk Stendal GmbH

Gesundheitstag bei Mercer in Arneburg – Besuch der Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration

Am 13. Mai 2019 fand bei Mercer im Zellstoffwerk Arneburg der diesjährige Gesundheitstag für alle Beschäftigten statt. Ein Anlass für Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration sich von den Arbeitsbedingungen bei Mercer ein Bild zu machen. Auf Einladung der Betriebsratsvorsitzenden, Christiane Edeling und des Geschäftsführers, Andre Listemann informierte sich die Ministerin zunächst über die Angebote am Gesundheitstag. Neben verschiedenen Test zur körperlichen Gesundheit gab es auch Anregungen für eine bewusste Ernährung. Sehr anschaulich hat der Küchenchef, Andreas Lempke über den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel informiert und für ausgewogene Ernährung sensibilisiert. Gleich nebenan präsentierte sich der firmeneigene Sportverein, ZS Turbine e.V.. Hier konnte man sich über die Sektionen des Vereins und Sport- und Bewegungsangebote schlau machen.

Am Anschluss konnte die Ministerin auf einem Betriebsrundgang sich davon überzeugen, dass in Arneburg das Thema GUTE ARBEIT ernst genommen wird. Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen sind auch Resultat von Tarifgebundenheit. Die Mercer Zellstoff Stendal GmbH ist Mitglied im Arbeitgeberverband und lebt die Sozialpartnerschaft durch die Anwendung des Tarifvertrages der Papierindustrie für die Region Nord Ost. Ein umfassender Tarifvertrag ist die Grundlage für attraktive Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen, die im Sinne der Themenfelder GUTE ARBEIT in Sachsen-Anhalt vorbildhaft sind.

Abschließend wurde in einer gemeinsamen Gesprächsrunde vertieft, was im Betriebsrundgang gezeigt wurde. Konsens bestand darin, dass die Fachkräftesicherung – gerade im Norden Sachsen-Anhalts – gute Arbeitsbedingungen braucht. Der Wettbewerb um die Fachkräfte der Zukunft ist in vollen Gang und lässt sich durch eine gelebte Sozialpartnerschaft zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften positiv gestalten. Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie unterstützt die Betriebsräte in Arneburg bei der Umsetzung der Themen GUTE ARBEIT im Sinne der Gewerkschaft und für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung vor Ort. So resümierte Sylke Teichfuß, Bezirksleiterin der IG BCE Halle-Magdeburg: „Das war ein guter Tag für die Sozialpartnerschaft und die GUTE ARBEIT in Sachsen-Anhalt!“

Arneburg, 13. Mai 2019

Print Friendly, PDF & Email