Gesundheit – unabdingbar für GUTE ARBEIT

GUTE ARBEIT aktiv zur Gesundheitskonferenz der IG BCE

Wenn der IG BCE-Bezirk Halle-Magdeburg zur jährlichen Gesundheitskonferenz lädt, wird es praktisch. Tacheless wird gesprochen, denn es geht um nichts weniger als die guten Bedingungen für Gesundheit am Arbeitsplatz.

Für erfolgreiche betriebliche Modelle verleiht die IG BCE seit neun Jahren den Gesundheitspreis auf eben ihrer Geundheitskonferenz. Doch nicht nur das. Damit erfolgreiche Modelle betrieblichen Gesundheitsmanagements nicht Sache von Geheimräten bleibt, werden auf Fachforen die Konzepte durch Preisträger des Vorjahres in Fachworkshops präsentiert und diskutiert.

GUTE ARBEIT moderiert Workshops

An einem der durch GUTE ARBEIT moderierten Workshops wird deutlich, wie wichtig Ziele, Kommunikation und Strukturen für erfolgreiches Gesundheitsmanagement sind.

„Gesundheitsschutz kostet Geld, nichts zu tun ist wesentlich teurer.“ So brachte es Vorjahrespreisträger MIDEWA auf den Punkt. Hier habe man zentral Gesundheit zu einem der Unternehmensziele erklärt und die daraus folgenden logischen Konzequenten in der Organisation gezogen.

So gäbe es regelmäßig thematische Arbeitskreise , denen ein Kommitee übergeordnet ist. Darin vertreten sind Geschäftsführung, Betriebsärztin und Betriebsrat.
Die in den Arbeitskreisen lokalisierten Probleme und Lösungswege, etwa im Feld Vereinbarkeit von Familie und Beruf, werden im Kommitte kommuniziert. So leiten dann die wesentlichen Entscheidungträger konsequent konkrete betriebliche Maßnahmen ab.
Diese gehen von kollektivwirksamen Vereinbarungen bis hin zu Einzelmaßnahmen, je nach Erfordernis.

„Genau für die Ingangsetzung solcher Prozesse bieten wir mit GUTE ARBEIT Unterstützung an,“ so Projektreferent Andreas Borst. MIDEWA sei ein gutes Beispiel dafür, wie betriebliches Gesundheitsmanagement organisatorisch und strukturell erfolgreich sein kann.

Newsübersicht              Projektseite

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.