…fast 700 km für ein Praktikum

„Mobil ohne Barrieren“ kann Perspektiven eröffnen.

MOBA-logo_gr„Wissen erweitern“, „neue Kontakte knüpfen“, oder einfach mit der Gewissheit: „es wird mir was nützen“, so beschrieben 20 arbeitsuchende Frauen und Männer aus der Lutherstadt Wittenberg und Umgebung ihre Erwartungen bevor sie am 03.09.2013 zu ihrem einmonatigen Auslandspraktikum in Dänemark starteten.

Sie haben dort die Chance entweder eine neue berufliche Tätigkeit auszuprobieren oder ihre Fähigkeiten in ihrem erlernten Berufszweig aufzufrischen.

Das insgesamt dreimonatige Projekt läuft seit Mitte Juli. Im Vorfeld konnten sich Interessierte in Einzelgesprächen im Jobcenter über die freiwillige Teilnahme im Projekt informieren, am 18.07. begann dann die Vorbereitung. Seitdem haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. in Wittenberg und Umgebung ein Inlandspraktikum absolviert. Dabei reichte die Spannweite von Büroarbeiten in einem Verein über Tätigkeiten im Garten- und Landschaftsbau oder der Wartung von Feuerlöschern bis hin zu einem Einsatz als Servicekraft in einem gastronomischen Betrieb.

Neben einer sprachlichen Vorbereitung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interkulturell trainiert um sich auf das Miteinander mit den dänischen Kolleginnen und Kollegen vorzubereiten und die Eigenheiten des Gastlandes Dänemark kennenzulernen.

Im kommenden Monat in Skanderborg-Hørning werden die Praktikantinnen und Praktikanten die Arbeitsweise in Dänemark kennenlernen und ihre sprachlichen Fähigkeiten auf dänisch und englisch verbessern können. Eine zweisprachige Betreuung sowie einige Ausflüge in die Umgebung am Wochenende runden den Auslandsaufenthalt ab.

Nach der Rückkehr in Deutschland schließt sich ein intensives und individuelles Bewerbungscoaching an wobei die Chancen auf eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nach Projektende erhöht werden.

Ermöglicht wird das Projekt „Mobil ohne Barrieren“ (MoBa) durch die QFC GmbH in Kooperation mit dem Jobcenter Landkreis Wittenberg und dem örtlichen Bildungspartner BVU GmbH.

[button color=“red“ link=“http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/moba/“ target=“blank“]Moba auf qfc.de[/button]

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „IdA – Integration durch Austausch“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und von den beteiligten Jobcentern kofinanziert.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.