Beratung auf Polnisch in Weißenfels

Zur Eröffnung erschienen unter anderen (v.l.n.r.): Lothar Wolff (Anwohner, Mitglied im Umweltausschuss des Stadtrates), Achim Baatzsch (Berater, QFC Halle), Kathrin Mavromatis (Mitarbeiterin der Abt. Gleichstellung und Integration der Stadt Weißenfels), Katja Henze (Gleichstellungsbeauftragte von Weißenfels) und Elke Simon-Kuch (Einwohnerin). Foto: Stadt Weißenfels

Im Stadtteilbüro am Neumarkt 6 in Weißenfels gibt es in dem vom Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V. und von der Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH gemeinsam durchgeführten Projekt „BemA – Beratung migrantischer Arbeitskräfte“ an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat von 15 bis 18 Uhr kostenlose Beratung auf Deutsch, Polnisch und Englisch zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Förderer des Projektes sind das Land Sachsen-Anhalt, der Europäische Sozialfonds und die Stiftung Neuer Länder. Die von der Stadt Weißenfels betreute Beratungsstelle liegt im Erdgeschoss links neben der Sparkasse. Die Räume für das 150 qm große Stadtteilbüro stellt die Wohnungsbau Wohnungsverwaltung Weißenfels GmbH (WVW) kostenlos zur Verfügung.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.