Vom „Strippen ziehen“ in der Netzwerkarbeit

Ein Rückblick auf das CSR Seminar „Kommunikation II“

In der Zeit vom 30. Juni bis 2. Juli 2014 hat in den Räumlichkeiten des Bildungsnetzwerkes Magdeburg-Ottersleben das Methodik- seminar „Kommunikation II“ stattgefunden. Diese Schulung war die vorletzte Veranstaltung im Rahmen unserer CSR Promotoren (FH) Ausbildung.

Wie gewohnt war „Kommunikation II“ ein Potpourri aus theoreti- schem Input und praktischen Übungen. Eine erste praktische Herausforderung war die Kurzpräsentation vor der Kamera zum derzeitigen Stand der einzelnen betrieblichen CSR Projektes. Der Turmbau mithilfe einer vernetzten Kranvorrichtung war nicht nur eine unterhaltsame Teamarbeit Übung sondern hat vielmehr das „Strippen ziehen“ bei der Netzwerkarbeit greifbar macht.

Die Stimmung war trotz spannender Schulungsinhalte und herrlichem Sonnenschein schon fast ein wenig wehmütig, da nunmehr fast zwei Jahre seit der ersten CSR Schulung vergangen sind. Eine Zeit, in der sich die Schulungsteilnehmenden in verschiedenen Gruppenzusammenstellungen in unterschiedlichen Bildungszentren immer wieder eingefunden haben, um gemeinsam tiefer in die Materie von Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit einzutauchen. Und gerade die gemeinsam verbrachten Abende während der mehrtägigen Seminare haben bewirkt, dass sich die angehenden CSR Promtorinnen und Promotoren auch branchenübergreifend über Möglichkeiten der praktischen Umsetzung von CSR austauschen konnten.

Wir freuen uns bereits auf eine inspirierende Promotoren Abschlussveranstaltung und die feierliche Zeremonie der Zertifikatsübergabe während der Nachhaltigkeitskonferenz am 17. und 18. Dezember 2014 in der IG BCE Hauptverwaltung in Hannover.

[button color=“red“ link=“http://qfc.de/qfc.de/projekte/aktuelle-projekte/caesar/“ target=“blank“]mehr CaeSaR[/button]

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.