English
Freitag, 22.07.2016

+ Kontakt

Projektleitung:

Eva Kotermann
Tel.: +49 345 21768 26
eva.kotermann@qfc.de

Andreas Borst
Tel.: +49 345 217 68 42
andreas.borst@qfc.de

Eisenbahnstraße 3
06132 Halle (Saale)
Telefax:  +49 345 217 68 21

Routenplaner

Projekte   › Aktuelle Projekte   › FiZWeB

FiZWeB
Fit für die Zukunft
durch gezielte Weiterbildung


Die kontinuierliche Kompetenzentwicklung der Beschäftigten während der gesamten Lebensarbeitszeit stellt eine entscheidende Aufgabe zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen dar. Dieses wird über Qualifizierungsangebote, die über die reine fachliche Qualifikation hinausgehen nachhaltig verankert. Dabei wird auf die Befindlichkeit der gesamten Belegschaft ein besonderes Augenmerk gelegt, denn nur eine zufriedene Belegschaft wird Veränderungsprozesse aktiv unterstützen und ihren notwendigen Beitrag zu deren Gelingen leisten.


Projekt

FiZWeB setzt an den bestehendem Weiterbildungsangeboten von Dow Stade an und erweitert diese durch die Entwicklung von Fach- und Führungskräften sowie der Bildung eines Wissens-Managementsystems.

Ziele
des Weiterbildungsprojektes sind:

  • Fachkräfteentwicklung durch gezielte und umfassende Qualifizierung von branchenfremden Fachkräften sowie an- und ungelernter MitarbeiterInnen im Betrieb zur Schaffung neuer Einsatzgebiete im Unternehmen
  • Sicherung und Weitergabe von informellem Wissen durch Qualifizierung von erfahrenen Beschäftigten als MentorInnen, Durchführung von Lerntandems und Entwicklung von Einarbeitungsplänen
  • Schaffung von positiven Rahmenbedingungen durch Schulung von Führungskräften zu Kommunikationsthemen
  • Erschließen neuer Einsatzgebiete für Beschäftigte entsprechend dem individuellen Können bei veränderten individuellen Voraussetzungen (Alter, privates Umfeld etc.)
  • Erstellung von Dokumenten, Steuerungsinstrumenten, Rahmenbedingungen zur nachhaltigen Sicherung der Umstrukturierungsprozesse und dem lebenslangen Lernen
  • Aufbau eines Wissenstransfersystems mit dem sich die Erfassung und Weitergabe von informellem Wissen gewährleisten sowie steuern lässt. [1]

[1] Unternehmensinternes Konzeptpapier

Projektlaufzeit:

01. Januar 2013 bis 31. Dezember 2014

Bereiche

FiZWeB ist in drei große Qualifizierungsbereiche gegliedert:

Fachkräfteentwicklung:

Die Mitarbeiter von Dow Stade werden in zwei Teilbereichen qualifiziert.

Im Bereich Chemische Produktion werden Mitarbeiter zu Produktionsfachkräften Chemie ausgebildet. Die Weiterqualifikation soll auf einen IHK-Abschluss vorbereiten. Im Bereich Instandhaltung werden Mitarbeiter mit eingeschränkter Schichttauglichkeit für altersgerechte bzw. leidensgerechte Tätigkeiten qualifiziert.

Führungskräfteentwicklung:

Abteilungsleiter und Führungskräfte mit Personalverantwortung werden in diesem Baustein in die Lage versetzt, auf einer höheren Qualitätsstufe mit den Mitarbeitern Feedback- und Zielvereinbarungsgespräche durchzuführen. Ziel ist die Verbesserung der Kommunikation zwischen Management und Belegschaft in Hinsicht auf Vermittlung der Unternehmensziele und Unternehmensstrategie.

Wissenstransfer:

Erfahrene Mitarbeiter sollen durch Vermittlung von Methodenkompetenzen zu Mentoren ausgebildet werden. Ziel ist der Aufbau eines nachhaltigen und systematischen Wissensmanagementsystems. Dies beinhaltet die Erstellung bzw. Aktualisierung und Verwendung von arbeitsplatzbezogenen Einarbeitungsplänen mit einheitlicher Struktur und in den Grundlagen festgelegter Vorgehensweise.

Partner

Dow in Deutschland ist Teil von The Dow Chemical Company. Das internationale Chemieunternehmen verbindet Chemie und Innovation mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit, um zur Bewältigung der zahlreichen und drängenden Probleme der Welt beizutragen. Deutschland stellt hinsichtlich Mitarbeiterzahl, Umsatz und Produktionsvolumen den zweitwichtigsten Markt für Dow nach den USA dar. Dow betreibt heute 17 Standorte in verschiedenen Teilen von Deutschland. Dazu gehören Forschungs- und Entwicklungsanlagen, Produktionsanlagen sowie Vertriebs- und Verwaltungsfunktionen, die alle einen wichtigen Beitrag zum Erfolg von Dow insgesamt leisten.

1.500 Mitarbeiter arbeiten am integrierten Produktionsstandort in Stade und stellen über 2 Millionen Tonnen Produkte her, die in Rotorblättern, Isolierungen und Automobilen eingesetzt werden.

Wollen Sie mehr erfahren? Dann besuchen Sie uns im Internet unter www.dow.com.

Sozialpartnerschaft

Grundlage des Weiterbildungsprojekts „FiZWeB“ ist ein Kooperationsvertrag zwischen dem Arbeitgeberverband für die Chemische Industrie in Norddeutschland e. V (Chemie-Nord), der Industriegewerkschaft für Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) und der Dow Stade Produktions GmbH & Co. OHG (Dow Stade). Diese haben sich im Rahmen einer Sozialpartnerschaft dazu verpflichtet, gemeinsam die folgenden grundlegenden Zielsetzungen zu verfolgen:

  • Förderung des lebenslangen Lernens der Mitarbeiter von Dow
  • Beratung und Unterstützung von Dow bei Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für betriebliche Weiterbildung
  • Förderung der Bindung der Beschäftigten, Steigerung der Attraktivität von Dow Stade als Arbeitgeber und damit Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs


Das Projekt FiZWeB wird im Rahmen der Initiative „weiter bilden“ gefördert. „weiter bilden“ ist eine Richtlinie des Bundes-
ministeriums für Arbeit und Soziales
im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF).